Veenhuis: Euroject Twin-Injektor

Präzise düngen und in Reihenkulturen schlitzen

Der Euroject Twin-Injektor ergänzt das Schlitzgeräte-Programm von Veenhuis. Für eine optimale Bodenanpassung sind die Scheibenpaare mit zwei Ausläufen federnd und beweglich aufgehängt, außerdem kann der Hauptrahmen pendeln. Der Veenhuis Euroject Twin-Injektor ist wie der Euroject Pro anstatt mit einfachen Scheiben mit doppelten (Twin) Scheibenpaaren ausgeführt. Dadurch wird unter trockenen Bedingungen weniger Kraft benötigt, um in den Boden zu schneiden. Es tritt also keine Bodenverdichtung auf. Auf Wunsch kann eine per RTK-GPS gesteuerte, automatische Teilbreitenschaltung mit hydraulischer Tropf-Stopp-Sperre mitgeliefert werden. Des Weiteren hebt sich der Veenhuis Euroject Twin-Injektor durch seine wartungsarme, schmierfreie Lagerung hervor. Mit einem Scheibenabstand von 18,75 cm in Kombination mit Teilbreitenschaltung (hydraulisch oder pneumatisch) kann der Veenhuis Euroject Twin-Injektor auch für die Reihendüngung eingesetzt werden. Eine individuelle Düngung ist mit dem Einsatz eines Veenhuis Nutri-Flow möglich. Dabei wird mit einer Applikationskarte präzise die korrekte Düngung ausgebracht. So wird nicht nur an der richtigen Stelle, sondern auch in exakt der richtigen Menge gedüngt.  

Veenhuis: Euroject Twin-Injektor

Donnerstag, 10. Januar 2019

Um mehr zu erfahren, schauen Sie auf… www.profi.de