Grimme: Rexor 6200 und 6300 Platinum

Platinum Updates für Zwei- und Dreiachser

Parallel zur Einführung der neuen Rübenroder-Generation Rexor 6300 Platinum als dreiachsige Variante (profi Fahrbericht 12/2018) führt der Hersteller die Platinum-Updates auch für den zweiachsigen Rexor ein. Die Schwerpunkte der neuen Generation sind die Rübenschonung sowie eine Leistungssteigerung, ein verbesserter Fahrerkomfort und die Digitalisierung. Äußerlich sind die Platinum-Roder am neuen Design zu erkennen.

Wichtige Neuigkeiten sind die veränderten Siebsternzinken, eine verbesserte Leitrost-Verstellung sowie ein Ringelevator mit großvolumigen Taschen. Alle Komponenten sorgen für einen verbesserten und langsameren Gutfluss. Im Bunker schont ein Fallsegel die Rüben bei der Übergabe vom Ringelevator in den Bunker. Die optimierte Bunkerform verbessert außerdem die Sicht auf das Entladeband; das Bunkervolumen ist im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen unverändert. Das Fahrerhaus ist besser schallgedämmt und somit für lange Arbeitstage optimiert.

Für das Datenmanagement ist optional ist das System Optiplan bzw. Optiplan plus mit Drucker und GPS Empfangsmodul erhältlich. Die Anbindung an das myGRIMME-Portal ist kostenfrei und die dazugehörige Telemetrieeinheit serienmäßig an Bord.Wie sein großer Bruder ist auch der Rexor 6200 Platinum mit einem 653 PS starken Mercedes-Benz Motor und neuester Abgasstufe V ausgestattet.

Grimme: Rexor 6200 und 6300 Platinum

Montag, 10. Dezember 2018

Um mehr zu erfahren, schauen Sie auf… www.profi.de